Dienstagskonzert Gorbatschow und Freund

 

Wo: Aula der Max-Keller-Schule
Wann: Dienstag, 16. Oktober 2018, 19.30 Uhr

 

Klassische Saitensprünge

Der herausragende Balalaika-Interpret unserer Zeit ist der in Moskau lebende Star-Virtuose Prof. Andreij Gorbatschow. Er hat wie kein anderer Spieler vor ihm das konzertante Spiel revolutioniert und die Balalaika in den großen Konzertsälen Russlands als klassisches Konzertinstrument etabliert. “Bescheiden im Gespräch, ein Löwe auf dem Podium” so wird er von den Musikkritikern Russlands beschrieben.  Ausverkaufte Solo-Konzerte in den renommiertesten Theatern Russlands, zahlreiche Auftritte in Rundfunk und Fernsehen, sowie eine rege internationale Konzerttätigkeit dokumentieren eindrucksvoll sein Können. Zusammen mit seinem ständigen Klavierpartner Lothar Freund präsentieren die beiden ein atemberaubendes Klangfest mit einer unvorstellbaren Virtuosität und Spielfreude.  Sie spielen Originalkompositionen für Balalaika und Klavier sowie Werke aus der Geigenliteratur. Es werden Werke von Tartini, Scarlatti, Sarasate, Paganini, Vieuxtemps u.a. zu hören sein. 

Prof. Andrei Gorbatschow wurde 1970 in Woronesch (Russland) geboren. 1994 schließt er das Studium an der berühmten Moskauer Musikhochschule “Gnessin” im Fach Balalaika mit der höchsten Auszeichnung ab. Danach beginnt eine rege solistische Konzerttätigkeit mit den bekanntesten russischen Orchestern (z.B. Osipow-Orchester Moskau, Radio Sinfonieorchester St. Petersburg) und im kammermusikalischen Bereich. 1991 spielt er vor der englischen Königin Elisabeth II. 1992 gewinnt er den ersten Preis beim international wichtigsten  Wettbewerb für Saiteninstrumente  “Grand Prix” und ein Jahr später wird er erster Preisträger beim bedeutendsten Wettbewerb für Balalaika “Andreew-Wettbewerb”  in Russland. Es folgen Internationale Konzertreisen nach Asien, Amerika und Europa. Er ist ferner ein viel gefragter Juror bei internationalen Wettbewerben und gibt Meisterkurse in der ganzen Welt. Zur Zeit arbeitet er, neben seiner solistischen Tätigkeit, als Direktor im Fachbereich „Saiteninstrumente“ an der Gnessin-Musikhochschule.

Lothar Freund wurde 1962 in Aschaffenburg geboren und studierte  Klavier und Liedbegleitung in Mainz. Nach erfolgtem Studienabschluss arbeitet er seit 1989 ausschließlich als Klavierbegleiter für Sänger und Instrumentalisten. Dabei führten ihn internationale Konzertverpflichtungen zum Tokio-Classic-Festival, Schleswig Holstein Musik Festival, nach München zu Rundfunkaufnahmen mit dem bayerischen Rundfunk, nach Frankfurt in die alte Oper sowie zu den Rundfunkanstalten des dänischen, japanischen, spanischen, belgischen und deutschen Fernsehens. Seit dem Jahr 2000 ist er ständiger Klavierbegleiter von Herrn Prof. Andrei Gorbatschow. Zusammen haben sie im Februar 2017 ein Konzert in der Carnegie Hall in New York gespielt!

 www.gorbatschow-und-freund.de

 

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Wo: Aula der Max-Keller-Schule
Wann: Dienstag, 16. Oktober 2018, 19.30 Uhr

Share

Dienstagskonzert „Da Summa is umma, falln d’ Laba vom Bam“

 

Wo: Aula der Max-Keller-Schule
Wann: Dienstag, 23. Oktober 2018, 19.30 Uhr

 

Offenes Singen mit Adelgunde Oberhauser und dem Volksmusikseminar

Eine schier unerschöpfliche Vielzahl traditioneller Lieder besingt den Herbst mit seinen Bräuchen, Gaumenfreuden und Tanzvergnügen. Wer sich mit einigen ausgewählten Liedern zu  Erntedank, Kirchweih, der Schönheit der Natur auf der Alm und im Tal auf diese Zeit einstimmen lassen will, ist herzlich willkommen. Zum gemeinsamen  Singen mit Adelgunde Oberhauser sind weder Notenkenntnisse noch Singerfahrung erforderlich, einfach nur Freude am Singen.

Veronika Vorbuchner begleitet die Lieder in bewährter Manier mit ihrer Harfe.

Der Abend wird musikalisch vom Volksmusikensemble der Max-Keller-Schule umrahmt.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Wo: Aula der Max-Keller-Schule
Wann: Dienstag, 23. Oktober 2018, 19.30 Uhr

Share