• Förderverein

    Verein zur Förderung und Unterstützung der schulischen Entwicklung

    Am 13. Juni 1997 wurde der Schulförderverein der Max-Keller-Schule gegründet, und ist als gemeinnützig anerkannt. Dieser Förderverein hat die originäre Aufgabe, die Schule in sämtlichen Belangen zu fördern und zu unterstützen. Eingeschlossen sind hier der Aufbau eines funktionierenden Schulsponsorings, die Unterstützung schulischer Veranstaltungen oder die Anschaffung von Instrumenten.

    Zum Vorstand des Fördervereins gehören:

    1. Vorsitzende: Ingrid Weißl
    2. Vorsitzender: Dieter Wewerka

    Schatzmeister: Reinhold Hammer, Kassenprüfer: Elmar Wibmer, Schriftführer: Manfred Grimme (stellv. Schulleiter), Beisitzerin: Heidi Backhaus, Beisitzer: Jürgen Backhaus, Beisitzerin: Livia Teuer (Schulleiterin), Beisitzer: Uwe Markert

    Werden Sie Mitglied!

    Als Mitglied haben Sie die Möglichkeit, das Schulleben aktiv mitzugestalten. Sie haben Stimmrecht in der Mitgliederversammlung und entscheiden über die Wahl des Vorstands. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, jederzeit Anregungen an den Vorstand heranzutragen.

    Die Mitgliedschaft ist ab einem monatlichen Betrag von 2,50€ möglich, das entspricht einem Jahresbeitrag von 30,00€. Der Mitgliedsbeitrag wird mit dem Beitritt fällig, danach im Oktober jeden Jahres.

    Vielen Dank für Ihr Interesse, das Sie uns als Förderer der Max-Keller-Schule entgegenbringen!       

    Beitrittserklärung bitte hier downloaden und an uns zurücksenden.

    Spenden Sie!

    Sie möchten die Schule unterstützen, ohne Mitglied im Förderverein zu werden? Dann spenden Sie für bestimmte Projekte oder für die gesamte Arbeit.

    Kontoverbindung:

    VR meine Raiffeisenbank eG

    IBAN: DE 97710610090000022632

    BIC: GENODEF1AOE

    Bei Beträgen bis 200,- € gilt die Bankabbuchung (Kopie oder Original des Kontoauszugs oder E-Banking-Umsatznachweis) als Zuwendungsbestätigung. Bei größeren Beiträgen wird eine Spendenquittung zugesandt.

    Kontakt

    Förderverein der Berufsfachschule für Musik Altötting e.V. 

    Frau Ingrid Weißl

    Kapellplatz 36

    84503 Altötting

    Tel.: 08671-71934

    E-Mail: ingrid.weissl@gmx.de

    oder über das Schulsekretariat

    Tel.: 08671-1735

    E-Mail: info@max-keller-schule.de 

    Eingetragen im Vereinsregister des 

    Amtsgerichtes Traunstein

    unter Nr. VR 10627

    Steuer Nr. 141/108/30948

  • Unsere Schule,  Über uns

    Unsere Schule

    Die Max-Keller-Schule, Berufsfachschule für Musik Altötting blickt auf eine über 40-jährige Tradition in der musikalischen Berufsausbildung zurück.

    In einem historischen Gebäude, direkt im Herzen Altöttings, bietet das Haus den Lernenden reichlich Überäume. Eine große Auswahl an Instrumenten sowie eine Bibliothek stehen zur Verfügung.

    In Altötting können wahlweise die Fachrichtungen Klassik, Kirchenmusik und Bairische Volksmusik belegt werden. Der Unterricht findet in Vollzeit statt. Er gliedert sich in musikpraktische, musiktheoretische und allgemeinbildende Fächer auf, die die Basis für alle musikalischen wie auch musikverwandten Berufe bilden.

    Die Berufsfachschule für Musik in Altötting versteht sich jedoch nicht nur als Lehrinstitut, sondern nimmt in hohem Maße auch die Aufgaben eines Kulturträgers in der Region wahr. Dies bietet den Lernenden die Chance, sich auch musikpraktisch einer aufgeschlossenen Öffentlichkeit zu präsentieren. Eine große Zahl von Workshops und Seminaren ergänzen das Ausbildungsangebot.

    Die Berufsfachschule für Musik Altötting ist eine Ersatzschule mit dem Charakter einer öffentlichen Schule (§ 101 BayEUG). Neben dem Freistaat Bayern tragen der Bezirk Oberbayern, der Landkreis und die Stadt Altötting sowie ein gemeinnütziger Verein zur Finanzierung der Schule bei.

    Bei der Zimmer-/Wohnungssuche ist unsere Verwaltungsangestellte Frau Jana Weiher gerne behilflich.

    Tel.: 08671-1735, info@max-keller-schule.de

    Ausbildungskosten und BafÖG

    Der Besuch der Berufsfachschule für Musik wird nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAfÖG) gefördert. Die Höhe der Leistung hängt von den wirtschaftlichen Verhältnissen der Schüler und Schülerinnen ab. Die erhaltenen BAfÖG-Leistungen müssen nach Abschluss der Ausbildung nicht zurückbezahlt werden.

    BafÖG kann beim Landratsamt des Heimatwohnsitzes des Schülers beantragt werden.

    Es wird ein Schulgeld von monatlich 110,- Euro in 11 Monaten erhoben.

    Informationsflyer der Max-Keller-Schule 2016

  • Aufnahmeprüfung

    Aufnahmeprüfungstermine für das Schuljahr 2020/21

    Montag, 15.06.2020

    Dienstag, 21.07.2020, jeweils um 09.30 Uhr              

     

    Haben Sie sich zur Aufnahmeprüfung entschlossen, wählen Sie bitte einen Termin aus und übertragen Sie diesen in das Anmeldeformular.

    Die Bewerbung sollte spätestens 2 Wochen vor dem gewünschten Termin bei uns eingehen. Sie erhalten dann umgehend eine Einladung zu Ihrem Wunschtermin.  

     

    Wir empfehlen Ihnen folgende Literatur zur Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung:

    • Christoph Hempel – Neue Allgemeine Musiklehre (Schott Verlag)
    • Wieland Ziegenrücker – ABC Musik – Allgemeine Musiklehre (Breitkopf & Härtel)
    • Ulrich Kaiser – Gehörbildung: Satzlehre – Improvisation – Höranalyse. Ein Lehrgang mit historischen Beispielen: Gehörbildung, Grundkurs mit CD (Bärenreiter Verlag)