• Ausbildung

    Künstlerisches Aufbaujahr

    Ziel des künstlerischen Aufbaujahres ist es, jungen Absolventen der Berufsfachschule für Musik die Möglichkeit zu geben, bei besonderer Eignung und Leistung in der staatlichen Abschlussprüfung, in einem dritten Schuljahr die praktischen Fähigkeiten und theoretischen Kenntnisse zu vertiefen und damit die Studierfähigkeit entscheidend zu verbessern.

    Voraussetzungen sind nach zweijähriger Ausbildung:

    • ein Mittlerer Schulabschluss
    • im Abschlusszeugnis einer Berufsfachschule für Musik das Gesamtergebnis “gut” und
    • jeweils die Noten “gut” im instrumentalen oder vokalen Hauptfach, im Hauptfach Chorleitung/Ensembleleitung und im Pflichtfach Unterrichtsmethodik des Hauptfachinstruments oder des Gesangs in Grundzügen

    Unter bestimmten Bedingungen können auch externe Bewerber in diese Ausbildungsrichtung aufgenommen werden:

    • externe Bewerber müssen in einer Eignungsprüfung nachweisen, dass ihr instrumentales bzw. vokales Können und ihre theoretischen Kenntnisse dem Stand der staatlichen Abschlussprüfung einer Berufsfachschule für Musik entsprechen Anforderungen
    • externe Bewerber benötigen eine Hochschul- oder Fachhochschulreife
  • Ausbildung,  Fachbereiche

    Bairische Volksmusik

    Die Berufsfachschule für Musik in Altötting bietet als einzige Berufsfachschule für Musik eine Ausbildungsrichtung Bairische Volksmusik an.

    © Max-Keller-Schule

    Der Leiter der Abteilung Bairische Volksmusik an der Max-Keller-Schule ist Maximilian Schmid. Ernst Schusser, Leiter der Volksmusikberatungsstelle des Bezirks Oberbayern und Dr. Elmar Walter vom Bayerischen Landesverein für Heimatpflege stehen der Schule als Fachberater zur Verfügung.

    Merkblatt-Bairische-Volksmusik

  • Ausbildung,  Fachbereiche

    Kirchenmusik

    Berufsbild

    Kaum ein anderer Musikberuf ist so vielseitig, wie der des Musikers im kirchlichen Dienst: Kirchenmusikalische Gestaltung verschiedener Gottesdienstformen mittels liturgischem Orgelspiel Chor- und Orchestermessen Bereicherung des Gemeindelebens durch Orgel-, Chor- und Instrumentalkonzerte. Chorarbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Aufbau und Betreuung von verschiedenen Ensembles.

    Ausbildung

    Die Abteilung Kirchenmusik der Berufsfachschule für Musik in Altötting vermittelt in zweijährigem Vollzeitunterricht eine Ausbildung, die vornehmlich zur Übernahme verantwortlicher Aufgaben im Bereich der nebenberuflichen Kirchenmusik (C) befähigt.

    Die Ausbildung endet mit:

    • der Qualifikation zum Kirchenmusiker C
    • staatlich geprüfter Ensembleleiter

    Aufgrund des erfolgreichen Abschlusses der zweijährigen Ausbildung an einer Berufsfachschule für Musik wird bei überdurchschnittlichen Leistungen und dem Nachweis befriedigender Englischkenntnisse der Mittlere Schulabschluss verliehen. Damit wird die schulische Voraussetzung für eine Aufnahme an eine Hochschule für Musik erfüllt.

    Die Ausbildung ist praxisorientiert: Die Schüler gestalten einmal im Monat einen Schulgottesdienst; als künstlerisches Podium dienen die monatlichen Vortragsabende. Außerdem besteht die Möglichkeit, Orgeldienste in Altötting und Umgebung zu übernehmen. Die Schule selbst verfügt über 5 Übungsorgeln mit mechanischer Spieltraktur.