Mit der Max-Keller-Schule zur Hochschulreife

Mit dem Mittleren Schulabschluss sowie dem berufsqualifizierenden Abschluss der Berufsfachschule für Musik ist der Übergang an eine Berufsoberschule (BOS) mit sozialem Zweig möglich; www.fos-bos-altoetting.de. Die BOS führt in einem Schuljahr zur fachgebundenen bzw. mit einer zweiten Fremdsprache in einem weiteren Jahr zur allgemeinen Hochschulreife.

Zugangsvoraussetzungen zur BOS sind Mittlerer Schulabschluss und berufsqualifizierender Abschluss. Sind die Noten in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik des Realschulabschlusses schlechter als 3,5, muss mit einer Vorklasse im Ganztagsunterricht begonnen werden. Für Schüler, welche den MS über eine Berufsfachschule für Musik erworben haben, empfiehlt sich die Vorklasse in jedem Fall (an Berufsfachschulen für Musik findet kein Unterricht in Mathematik statt). Nach der Vorklasse tritt der Schüler in die 12. Jahrgangsstufe der BOS ein. In diesem Fall entfällt die Probezeit. Am Ende dieser Jahrgangsstufe steht die fachgebundene Hochschulreife. Nach einem weiteren Jahr kann, mit einer zweiten Fremdsprache, die allgemeine Hochschulreife erworben werden.

Ausbildungskosten und BafÖG

Der Besuch der Berufsfachschule für Musik wird nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAfÖG) gefördert. Die Höhe der Leistung hängt von den wirtschaftlichen Verhältnissen der Schüler und Schülerinnen ab. Die erhaltenen BAfÖG-Leistungen müssen nach Abschluss der Ausbildung nicht zurückbezahlt werden.

Ab dem Schuljahr 2013/14 wird ein Schulgeld von monatlich 100,- Euro in 11 Monaten erhoben.

BafÖG kann beim Landratsamt des Heimatwohnsitzes des Schülers beantragt werden.

Share