Heute! Dienstagskonzert mit der Gruppe „Quergeiger“

Unser oide Kath tanzt Tango…

QuerGeiger mit Sängerin Eva Gruber

Das Salonorchester „QuerGeiger“ gastiert am Dienstag, 21. November, um 19.30 Uhr in der Aula der Max-Keller-Schule und spielt dort eine Mischung aus Schlagern der 20er und 30er Jahre, Volksmusik aus Bayern und Österreich, die zwischendurch auch mal anders klingen darf. Eigenkompositionen von Egon Maier, Akkordeonist, ergänzen ihr abwechslungsreiches Programm. So entstand in den letzten Jahren ein unverwechselbares eigenes Klangbild. Musikalisch ist alles erlaubt was gefällt.

Besetzt ist dieses kleine Salonorchester mit Geige (Silvia Maier), Querflöte (Ramona Scholz), Akkordeon (Egon Maier), Gitarre (Bernadette Heinrich) und Kontrabass (Christiane Haslbeck). Jeder einzelne Musiker/in verfügt über eine gute musikalische Ausbildung bis hin zum Studium. So mischen sich langjährige Erfahrungen aus den Bereichen Volksmusik, Rock und Pop bis hin zu Klassik zu einem perfekten und ausgewogenen Klangbild. 

Ein wichtiger Bestandteil der Band ist ihre Sängerin Eva Gruber. Diese versteht es gekonnt das Publikum einerseits in ihren Bann zu ziehen und andererseits dieses zum Mitsingen zu animieren. Souverän erklingt ihre Stimme von melancholisch, nachdenklich bis hin zu frivolen Passagen. Dabei aber immer unaufdringlich und harmonisch. So bilden Gesang und Instrumentalmusik zusammen eine wohlklingende Symbiose.

Im neuen Programm werden zudem Geige und Kontrabass einige Stücke im Duett spielen. Egon Maier wird die Besucher mit eigenen Texten durch die musikalische Zeitreise begleiten.    

Ein Konzert, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

 

Wo: Aula der Max-Keller-Schule, Berufsfachschule für Musik
Wann: Dienstag, 21. November 2017, 19.30 Uhr

Share

Dienstagskonzert „DomraPiano – Saitenmalerei“ mit Natalia Anchutina (Domra) und Lothar Freund (Klavier)

Erleben Sie einen außergewöhnlichen Konzertabend mit Rußlands 1. Preisträgerin für Domra  – Natalia Anchutina. Mit ihrer poetischen Musikalität und atemberaubender Technik begeistert sie seit Jahren die russischen Musikkritiker und das Publikum gleichermaßen. Nun ist sie wieder auf großer Deutschlandtournee.  Zusammen mit ihrem Klavierpartner Lothar Freund präsentieren die beiden Künstler ein spektakuläres, hoch virtuoses Konzertereignis mit einem Repertoire, das sowohl Originalwerke russischer Komponisten, als auch Transkriptionen der klassischen Konzertliteratur enthält.

Die Domra  hat einen bauchigen runden Holzkorpus und ist bespannt mit drei Stahlsaiten, die gezupft oder mit Plektron angeschlagen werden. In Rußland zählt sie heute zu den klassischen Konzertinstrumenten.  Das Konzertprogramm vermittelt einen genauen Eindruck darüber, wie in Rußland mit der Domra konzertiert wird.

Natalia Anchutina Studium an der renommierten Gnessin Musikakademie in Moskau. Danach Beginn einer regen solistischen Konzerttätigkeit mit den bekanntesten Dirigenten Rußlands. 2004 gewann sie bei dem wichtigsten internationalen Wettbewerb „Grand Prix“, der in seiner Qualität dem hiesigen ARD Wettbewerb gleichbedeutend ist, den ersten Preis und zählt seitdem zur besten Domristin Rußlands. Es folgen Aufnahmen im russischem Fernsehen und Rundfunk sowie viele internationale Konzerttourneen in Asien und Europa. Ihr Programm setzt sich dabei aus allen Epochen der klassischen Musik zusammen und beinhaltet sowohl das gesamte Konzertrepertoire für Domra, als auch wichtige Werke der Geigenliteratur. Sie unterrichtet als Dozentin an der Gnessin Musikakademie in Moskau.

Lothar Freund studierte  Klavier und Liedbegleitung in Mainz. Nach erfolgtem Studienabschluss arbeitet er seit 1989 ausschließlich als Klavierbegleiter für Sänger und Instrumentalisten. Dabei führten ihn internationale Konzertverpflichtungen zum Tokio-Classic-Festival, Schleswig Holstein Musik Festival, nach München zu Rundfunkaufnahmen mit dem bayerischen Rundfunk, nach Frankfurt in die alte Oper sowie zu den Rundfunkanstalten des dänischen, japanischen, spanischen, belgischen und deutschen Fernsehens. Seit 2007 ist er ständiger Klavierbegleiter von Natalia Anchutina.

Wo: Aula der Max-Keller-Schule, Berufsfachschule für Musik
Wann: Dienstag, 28. November 2017, 19.30 Uhr

 

Share

Advents- und Weihnachtskonzert der Max-Keller-Schule

Mit Chor-, Instrumentalmusik und Werken der alpenländischen Volkskunde möchten wir Sie musikalisch auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmen. Tiempo de Adviento – ein guter Teil unseres Programms ist mit spanischer Musik ausgerichtet. Freuen Sie sich auf eindrucksvolle Rhythmen und froh machende Melodien.

Schüler und Lehrkräfte der Berufsfachschule für Musik würden sich über Ihren Besuch sehr freuen. Sie möchten mit diesem Konzert ihren Dank für die unzähligen Gesten der Freundschaft und der Unterstützung an die Max-Keller-Schule aussprechen.

Wo: Kirche St. Josef in Altötting-Süd
Wann: Sonntag, 3. Dezember 2017, 17.00 Uhr

 

Share

Dienstagskonzert „Weihnachtszauber“

mit Stefan und Leona Kellerbauer (Gesang) und Florian Markel (Klavier)

Ganz traditionell sind auch dieses Jahr wieder Leona & Stefan Kellerbauer (Sopran/Tenor) aus München in Altötting. Mit einem Zauber berühmter geistlicher, aber auch weltlicher Melodien in weihnachtlichem Klang, dazu besinnliche wie auch heitere Weihnachtsgeschichten. Neben Ihren Stimmen und einem wohlklingenden Flügel präsentieren sie dieses Mal dazu ein paar Besonderheiten mit einem weiteren Instrument. Lassen Sie sich überraschen!

Mit ihren vielseitigen, klassischen und unterhaltsamen Programmen, begleitet von Pianisten, aber auch innerhalb von Opernfestspielen, Orchester- und Kirchen-Konzerten, tritt das Paar auf bekannten Bühnen vieler Orte, Städte und Länder, w ie Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz, Tschechien, Frankreich (Paris), USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten (Dubai) und gar in Algerien (Algier), auf.

Mit Ihren Stimmen und Ihrer lebendigen Bühnenpräsenz singen sich die Beiden stets in die Herzen des Publikums und erzeugen so Spannung, Freude und Begeisterung.

Begleitet werden sie von dem in München sehr bekannten Pianisten Florian Markel.

http://www.leonastefan.com

 

Wo: Aula der Max-Keller-Schule, Berufsfachschule für Musik
Wann: Dienstag, 5. Dezember 2017, 19.30 Uhr

Share

Vortragsabend. Schüler musizieren

Wo: Stiftskirche St. Philippus und Jakobus Altötting
Wann: Mittwoch, 6. Dezember 2017, 19.00 Uhr

Share

Dienstagskonzert „Bayerischer Advent“

mit der Fraunhofer Saitenmusik und Peter Weiß (Rezitation)

Seit fast vier Jahrzehnten bereichert die „Fraunhofer Saitenmusik“ mit ihren Klängen und Melodien die Musiklandschaft. Die vier Oberbayern fühlen sich mit ihren Saiteninstrumenten musikalisch und geographisch in vielen Ecken zu Hause: In der Volksmusik, der Klassik und im Folk – ihre Verbundenheit zu traditionellen Melodien nimmt die Zuhörer mit auf Reisen quer durch Europa von Skandinavien über Frankreich bis in die Alpen.

Mit den Jahren sind Repertoire und Geschichte der „Fraunhofer“ gewachsen. Richard Kurländer – Harfe, Salzburger Hackbrett, Appenzeller Hackbrett – schöpft zusammen mit der Cellistin Michaela Schmid, dem Bassisten Gerhard Zink und dem Gitarristen Michael Klein aus einem großen Vorrat an Klangfarben und Interpretationsmöglichkeiten. Was die „Fraunhofer Saitenmusik“ schon immer auszeichnet, ist die Fähigkeit, musikalischen Spannungsbögen aufzubauen, die die Lust am Zuhören nie abreißen lässt.

Peter Weiß

ist Schauspieler und künstlerischer Sprecher des Bayrischen Rundfunks. Sein Studium an der Universität Mozarteum Salzburg schloss er 1987 mit dem Schauspieldiplom ab.

1990 erhielt er den Förderpreis des Freistaates Bayern für junge Künstler. Theaterengagements führten ihn u.a. nach Frankfurt, Salzburg und München. Er spielt in zahlreichen Filmen und Fernsehproduktionen. Für das Bayrische Fernsehen ist er regelmäßig als Sprecher der Sendung „Quer“ und beim Adventssingen des Bayrischen Rundfunks zu hören und zu sehen.

Im Radio hört man seine Stimme in den Programmen von Bayern 2, Bayern 4 und Bayern 1.

Karten zu € 15,– (€ 12,– ermäßigt) sind im Vorverkauf im Sekretariat der Max-Keller-Schule (08671 1735) sowie an der Abendkasse erhältlich

www.fraunhofersaitenmusik.de

Wo: Kirche St. Michael, Neuöttinger Straße, 84503 Altötting
Wann: Dienstag, 12. Dezember 2017, 19.30 Uhr

Share